[ Navigationsbeginn ]
>>Navigation überspringen
[ Navigationsende ]

BIWAQ - Gemeinsam für Hagen

 

Das Projekt BIWAQ „Gemeinsam für Hagen“ wird vom Caritasverband Hagen e. V. zusammen mit weiteren Projektpartnern und unter Projektleitung der Stadt Hagen durchgeführt. Ziel des Projektes „Gemeinsam für Hagen“ ist die Integration (langzeit-)arbeitsloser Bewohner*innen der Quartiere Altenhagen und Wehringhausen in Beschäftigung.

 

Das Projekt bündelt die Angebote in niedrigschwelligen Anlaufstellen in den Quartieren (Perspektivhäusern), die zugleich als Bewohnertreffpunkte genutzt werden. Das Projektangebot im Handlungsfeld I „Beschäftigung“ schließt unter anderem Kompetenzanalysen, individuelle Beratungsangebote, flankierende Hilfen (z.B. Verweisberatung), Bewerbungs- und Sprachtrainings, Schulungen zu IT- und Medienkompetenzen sowie ein Praxisprojekt für eine Quartierszeitung ein.

 

Das Angebot im Handlungsfeld II „lokale Ökonomie“ umfasst neben Bedarfsanalysen und individueller Beratung der Unternehmen den Aufbau von Unternehmensnetzwerken und gemeinsames Unternehmensmarketing. Die Anlaufstellen vor Ort, die Praxisprojekte zur Quartierszeitung und gemeinsame Fachveranstaltungen mit Stadtteilakteur*innen und Migrationsorganisationen sollen zudem einen Beitrag zur Stärkung der Bewohnerpartizipation und damit zur Verbesserung der sozialen Kohäsion in den Quartieren leisten.

 

Der Caritasverband ist in diesem Projekt zusammen mit der Diakonie Mark-Ruhr für das Handlungsfeld I „Beschäftigung“ zuständig.

 

Projektpartner:

agentur mark GmbH, Diakonie Mark-Ruhr gemeinnützige GmbH, Stadt Hagen

 

Bei Fragen oder zur Terminvereinbarung erreichen Sie unsere Ansprechpartner*innen unter den folgenden Kontaktdaten:

 

Focus Altenhagen/BIWAQ

Chris Matuszak (Berater)
Dorothee Düe (Beraterin)
Annika Schemper (Beraterin)
Ahmed Dhari (Dolmetscher für Arabisch und Französisch)
Bianca Dima (Dolmetscherin für Rumänisch)

Friedensstr. 107a, 58097 Hagen
Telefon: 02331/ 6973550, Handy: 01523 9557113 (Herr Matuszak)

 

Das Projekt BIWAQ „Gemeinsam für Hagen“ wird durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und den Europäischen Sozialfonds gefördert.