[ Navigationsbeginn ]
>>Navigation ├╝berspringen
[ Navigationsende ]

Familienzentrum St. Christophorus

Tag der offenen Tür: Samstag, den 29.09.18, von 10-13 Uhr

In dieser Zeit können Eltern ihre Kinder für das Kindergartenjahr 2019/2020 vormerken, die Einrichtungen besichtigen und sich über die Konzeptinhalte informieren.

 

 

Hochstr. 61

58095 Hagen


Ansprechpartner:

Christine Fulde, Dagmar Cramer

Tel. 02331/1272240

Fax 02331/1272255

st.christophorus@caritas-hagen.de

Unsere Einrichtung

Die Kindertageseinrichtung St. Christophorus des Caritasverbandes Hagen e.V. betreut 70 Kinder im Alter von 4 Monaten - 6 Jahren in 4 Gruppen. Wir bieten Betreuungszeiten von 35 und 45 Stunden


Die Betreuungszeiten verteilen sich wie folgt:

35 Std.:

Montag - Freitag

7:30 Uhr - 14:30 Uhr

45 Std.:

Montag - Donnerstag

7:30 Uhr - 17:00 Uhr

 

Freitag

7:30 Uhr - 16:00 Uhr

 

Jeden 1. Freitag

7:30 Uhr - 13:00 Uhr

 

Unsere Angebote

 

 

Die Zeit in der Kindertagesstätte bedeutet für ihr Kind, dass es in seiner Ganzheitlichkeit mit großem Einfühlungsvermögen, Fachlichkeit und Sensibilität betreut wird. Zu unseren Aufgaben gehören Aktivitäten und Projekte. So ist es für uns selbstverständlich, dass die Kinder – wann immer die Witterungsverhältnisse es erlauben- auf dem Außengelände spielen, toben, die Welt entdecken und Erfahrungen sammeln können. Kindgerechte Bewegungsangebote spielen in unserer pädagogischen Arbeit eine wichtige Rolle. Jede Gruppe nutzt regelmäßig den Turnraum, um wetterunabhängige Bewegungsspiele, etc. anbieten zu können.

 

In unserer Einrichtung wird immer wieder an unterschiedlichen Projekten gearbeitet. Die Einbeziehung der Kinder und deren Familien sind für uns elementar.

 

In diversen Angeboten haben die Kinder die Möglichkeit sich zu verschiedenen Themen auszuprobieren und Erfahrungen zu sammeln.

 

Die Kinder können bei Interesse an einem Singkreis teilnehmen. Vierzehntägig üben die Kinder Lieder ein. Die Kindergartenkinder erleben Rhythmus, lernen Texte und Entdecken Freude an Gesang und Musik.

 

Durch die Unterstützung einer ehrenamtlichen Kraft können die Kinder wöchentlich das Angebot eines gemütlichen Lesekreises wahrnehmen. In einer Kleingruppe werden Geschichten vorgelesen und Bilderbücher betrachtet.

 

Die Kinder erhalten immer wieder die Möglichkeit an besonderen Angeboten teilzunehmen. Inhaltliche Schwerpunkte sind dabei die Naturerkundung, die Sinneswahrnehmung und Bewegungsangebote. Bei Angeboten zum Thema „Natur“ können unsere „Stadtkindern“ einen Bezug zur Natur mit allen ihren Facetten aufbauen. Besuche im Wald stehen dabei genauso auf dem Programm, wie die Thematisierung einzelner Tierarten und jahreszeitlicher Themen.

 

Im Laufe des Jahres gibt es immer wieder Angebote, die die Sinneswahrnehmung der Kinder anregen. Diese richten sich besonders an unsere Kinder unter 3 Jahren. Kinder sollen die Möglichkeit erhalten kreativ und mit allen Sinnen ihre Umwelt zu erfahren. Hierzu werden unterschiedlichste Materialien und Methoden verwendet.

 

Der Bereich „Bewegung“ spielt für uns eine besondere Rolle. Bei den spezifischen Bewegungsangeboten geht es darum Kindern die Freude an Sport und Bewegung zu vermitteln. Es werden Bewegungsbaustellen aufgebaut und gemeinsam Bewegungsspiele gemacht.

 

Seit diesem Jahr nehmen die 4-5jährigen Kinder unserer Einrichtung an dem Programm „Kindergarten plus“ teil. Ziel dieses Programmes es ist, die Kinder für die Wahrnehmung ihrer Gefühle zu sensibilisieren und das Selbstvertrauen der Kinder zu stärken.

 

In jedem Jahr nehmen die Schulanfänger an dem sogenannten „Schuki-Treff“ teil. Wöchentlich werden kindgerecht und mit viel Spaß schulvorbereitende Themen erarbeitet. Durch das Jahr stehen diverse Ausflüge und Aktivitäten auf dem Programm.

 

Ein großes Anliegen ist unseren Erzieherinnen die religionspädagogische Erziehung der Kinder. Im Alltag gelebte christliche Werte werden durch die gemeinsame Feier von christlichen Festen im Jahreskreis, sowie durch spezifische Geschichtenbesprechungen ergänzt. Gleichsam legen wir Wert auf die Berücksichtigung der kulturellen und religiösen Vielfalt in unserer Einrichtung.

 

Eindrücke aus den diversen Angeboten entnehmen Sie gerne der „Angebotsmappe“, welche im Eingangsbereich unserer Einrichtung zur Ansicht bereit liegt.

 

Termine

Februar 2018

  • 26.02.18: Kess (nähere Informationen s.u.)

 

März 2018

  • 05.03.18: Die Einrichtung ist ganztägig geschlossen
  • 06.03.18, 15:30 Uhr: Kess (nähere Informationen s.u.)
  • 08.03.18, 16:00 Uhr: Informationsnachmittag für die Eltern der 4-jährigen in der Goldbergschule
  • 12.03.18, 15:30 Uhr: Kess (nähere Informationen s.u.)
  • 19.03.18, 15:30 Uhr: Kess (nähere Informationen s.u.)
  • 28.03.18, 15:00 Uhr: KindergartenUni der TU Dortmund mit Frau Dr. Mertins für Kinder ab 4 Jahre und interessierte Eltern, Thema: Mehrsprachigkeit

 

April 2018

 

  • 27.04.18, 09:00 Uhr: Eltern-Café

 

Mai 2018

 

  • 25.05.18, 09:00 Uhr: Eltern-Café

 

Juni 2018

  • 01.06.18: Die Einrichtung ist ganztägig geschlossen
  • 29.06.18, 09:00 Uhr Eltern-Café

 

Am 03. August schließt die Einrichtung - HURRA WIR HABEN FERIEN - 

Am 28. August ist der erste Kindergartentag.

 

September 2018

  • 28.09.18, 09:00 Uhr Eltern-Café 

 

Im Oktober Tag der offenen Tür - Hier ist auch die Gelegenheit ihr Kind für einen Kindergartenplatz vormerken zu lassen.

 

  • 26.10.18, 09.00 Uhr: Eltern-Café
  • 30.11.18, 09:00 Uhr: Eltern Café

 

Am 21. Dezember schließt die Einrichtung.

Im neuen Jahr sind wir wieder für sie da.

 

 

 

WAS IST KESS?

Der Kurs gibt ihnen Gelegenheit, innezuhalten und die Beziehung zu ihrem Kind in den Blick zu nehmen. Sie erhalten Impulse, wie Sie das Miteinander stärken und das alltägliche Erziehungsgeschehen gezielt weiterentwickeln können.

Wir laden sie ein, auf Ihre Stärken und die ihres Kindes zu schauen. Setzen sie mit Kess erziehen auf einen respektvollen Umgang miteinander, eigenständige, verantwortungsvolle und lebensfrohe Kinder; ein gekonntes Umgehen mit Konflikten; Erziehung, die Spaß macht durch Gemeinschaftssinn und Kooperation.

 

Uhrzeit: 15.30 bis 18.15 Uhr

Kosten: 12,50 Euro

Ansprechpartner:  Frau Bock (02331/1272262)