[ Navigationsbeginn ]
>>Navigation überspringen
[ Navigationsende ]

Familienpatenschaften

Ansprechpartner:


Franziska Sommer

Bergstraße 81

58095 Hagen

Tel. 02331 / 91 84 - 83

sommer@caritas-hagen.de



Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind großzuziehen!


Kinder zu haben ist schön und bereichernd, aber auch mit Anstrengungen und Belastungen verbunden... Hier können Familie und Freunde eine wichtige Unterstützung sein. Manchmal fehlt es jedoch Familien an diesem sozialen Netz - weil die Großeltern vielleicht nicht in derselben Stadt leben oder der Freundeskreis begrenzt ist, oder weil diese auch selbst berufstätig sind und daher wenig Zeit haben. Hier bieten Familienpaten ihre Unterstützung an. Sie stehen Familien mit Zeit und Herz im Alltag zur Seite, wie eine gute Freundin, eine Schwester oder ein Bruder – wie eine Großmutter / ein Großvater oder wie ein Pate eben!




Was machen Familienpaten?

Zuhören, Dasein, Zeit mit einander verbringen ♦ Begleitung bei Behördengängen oder Arztbesuchen ♦ Hilfe beim Ausfüllen von Formularen ♦ Hilfe und Begleitung beim Kindergeburtstag, bei Sportgruppen, Musikgruppen… ♦ Hilfe bei der Hausaufgabenbetreuung oder allgemeine schulische Förderung der Kinder ♦ Weitergeben von Haushaltstipps (Einkauf, kleinen Reparaturen , …) ♦ Unterstützung in aktuellen Situationen (z.B. Hilfe beim Umzug) ♦ Freizeitgestaltung


Was bedeutet es, Familienpate zu sein?

Sie sind ehrenamtlich tätig und bestimmen, wie viel Zeit Sie in der Woche/im Monat mit der Familie verbringen möchten. Gemeinsam überlegen wir mit Ihnen, wie Sie Ihre Aufgabe in der Familie gestalten wollen.


Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?

  • Freude am Umgang mit Familien und Kindern
  • Kommunikative Fähigkeiten
  • Bereitschaft zur Teilnahme an der Qualifizierung und an Reflexionsgesprächen
  • Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses
  • Unterzeichnen der Selbstverpflichtungserklärung und der Datenschutzerklärung


Was können Sie von uns erwarten?

  • Persönliche Beratung vor Beginn Ihres Ehrenamtes
  • Kostenfreie Teilnahme an einer Qualifizierung mit Zertifikat
  • Vermittlung und gemeinsames Kennenlernen der Familie gemeinsam mit unserer Koordinatorin
  • schriftliche Vereinbarung zwischen Familie, Ihnen und unserer Koordinatorin zu Beginn der Tätigkeit über Beginn, Dauer, Stundenumfang, Vereinbarung über den Bedarf der Familie an Hilfestellung
  • Überprüfung des Hilfebedarfs in der Familie und durchgehende Begleitung und Hilfestellung durch die Koordinatorin
  • Austauschtreffen mit den anderen Familienpaten und der Koordinatorin
  • Regelmäßige Seminare zu wichtigen Themen
  • Supervision
  • Ggfs. Übernahme von Fahrtkosten und sonstigen Kosten
  • Versicherungsschutz im Ehrenamt