[ Navigationsbeginn ]
>>Navigation überspringen
[ Navigationsende ]

BiBer Bildungs- u. Beratungsangebot für neuzugewanderte Unionsbürger

Das Bildungs- und Beratungsangebot für neu zugewanderte EU-Bürgerinnen - kurz: BiBer - ist eines von 88 Projekten gegen Armut und Ausgrenzung, die aus Mitteln des "Europäischen Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen" (EHAP) und mit zusätzlichen Bundesmitteln gefördert werden. Unser Angebot richtet sich an neuzugewanderte EU-Bürger mit Kindern von 0-6 Jahren. Das Ziel ist es, den Kindern die Zugänge zu Angeboten der frühen Bildung zu erleichtern und somit eine gelungene Integration zu fördern.

BiBer wird in Kooperation mit der Evangelischen Jugendhilfe Iserlohn-Hagen durchgeführt.

Kontakte:

Caritasverband Hagen e.V., Bergstr. 81, 58095 Hagen


Erika Wienand, 02331/9184-31, wienand@caritas-hagen.de

Adriana Bora-Rudi, 02331/9184-45, bora-rudi@caritas-hagen.de

Silvia Spitzer, 02331 / 91 84 - 93, spitzer@caritas-hagen.de


Mehr über die Inhalte und Ziele von EHAP erfahren Sie unter diesem Link:

Europäischer Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen in Deutschland (EHAP)


Das Projekt "BiBer - Bildungs- und Beratungsangebot für neuzugewanderte Unionsbürger" wird durch die Bundesministerien für Arbeit und Soziales (BMAS) und Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) sowie den Europäischen Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen (EHAP) gefördert.