[ Navigationsbeginn ]
>>Navigation überspringen
[ Navigationsende ]

Aktuelles

default news
Apr 02

Einkaufen, Botengänge und mehr

Familienunterstützender Dienst bietet vorrübergehend ein neues Angebot

 

Wer kann Unterstützung in Anspruch nehmen?

Alte und behinderte Menschen, die derzeit das Haus nicht verlassen können.

 

Was bieten wir an?

  • Einkäufe / Besorgungen von Waren des täglichen Bedarfs

  • Erledigung von Wäsche bzw. Holen und Bringen gereinigter Wäsche von bzw. zur Reinigung

  • Anlieferung von Speisen

  • Übernahme von Botengängen (Apotheke, Post etc.)

  • Organisation und Erledigung von Behördengängen/-angelegenheiten

  • Organisation erforderlicher Arztbesuche

  • Telefonische Kontaktaufnahme, Gespräche und Beratung

 

Wer übernimmt die Kosten?

Die Leistungen sind über Verhinderungspflege und Entlastungsleistungen mit Ihrer Pflegekasse abrechenbar.

 

Wer ist mein Ansprechpartner:

Familienunterstützender Dienst

Sandra Niewrzol

Boeler Kirchplatz 5

58099 Hagen

Tel. 02331 / 7372 661

E-Mail: niewrzol@caritas-hagen.de

 

default news
Mar 28

Elternbeiträge

Information für Erziehungsberechtigte zu den Beiträgen im Bereich Großtagespflege, Kindertageseinrichtung, Offener Ganztag oder Gesicherte Halbtagsbetreuung

Die bezahlten Beiträge für die Mittagsverpflegung werden ab dem 16.03.2020 erstattet, sofern Kinder keine Notbetreuung besucht haben. In Fällen in denen wir keine Bankverbindung haben, bitten wir um schriftliche Mitteilung dieser.

Alle Beiträge Mittagstisch und Betreuung werden zunächst ab April ausgesetzt. Bitte beachten Sie dies, wenn Sie Daueraufträge eingerichtet haben. Sollten Beiträge im Voraus gezahlt worden sein, werden diese erstattet.

Sollten die Einrichtungen wieder öffnen dürfen, würden wir ggfs. anfallende Beiträge nachberechnen.

Sie erreichen Ihre jeweiligen Ansprechpartner über die folgenden Wege:

Auf dem Postweg:

Caritasverband Hagen e.V.

Bergstraße 81

58095 Hagen

Tel. 02331 / 91 84 -0

 

Per E-Mail:

Für den Bereich Kindertageseinrichtungen:

Frau Birke: birke@caritas-hagen.de

 

Für den Bereich Großtagespflege:

Frau Berkei: berkei@caritas-hagen.de

 

Für den Bereich Gesichterter Halbtag / OGS:

Frau Wiesemann / Frau Heßelmann: ogs@caritas-hagen.de

default news
Mar 26

Wir sind da!

Entgegen mancher falschen Nachrichten sind unsere betreuenden und beratenden Dienste nicht geschlossen. Wir sind weiterhin für die von uns betreuten Menschen da - auch wenn es aus aktuellem Anlass nicht in der gewohnten Form oder in dem gewohnten Ausmaß möglich ist. Aktuelle Änderungen zu unseren Einrichtungen und Diensten veröffentlichen wir hier auf unserer Homepage! Bei Unsicherheiten und Fragen wenden Sie sich bitte an die direkten Ansprechpartner oder die Zentrale (Tel. 02331 91840 bzw. E-Mail info@caritas-hagen.de). 

default news
Mar 23

Warenkorb AKTUELL

Corona macht Änderungen bei Verlängerung der Warenkorbausweise nötig

Bestehende Ausweise werden vorläufig automatisch für 6 Monate verlängert. Kunden brauchen dafür nicht extra in die Sprechstunden kommen. Dies gilt zunächst für alle Ausweise, die bis Ende Juni ablaufen würden.


Die Ausweise, die in der Zwischenzeit abgelaufen sind bleiben aktiv.


Der Warenkorb Wehringhausen wird ab sofort geschlossen, die Kunden können vorerst noch im Warenkorb in Boele einkaufen. Kunden aus Wehringhausen gehen ausnahmsweise nach Boele.
Der Warenkorb Boele bleibt zunächst weiter geöffnet, da die Schließung eine besondere Härte für die Personen darstellt. Die Abläufe werden aber für die Zeit der Pandemie verändert:

Die Kunden dürfen den Laden nicht betreten und sollen sich vor der Tür mit deutlichem Abstand aufhalten.
Es wird ein Tisch aufgestellt, auf den bereits fertig verpackte Tüten für die Kunden hingestellt werden.
Diese dürfen sich die Kunden nehmen, sobald der/die Mitarbeitende wieder zurückgetreten ist. Die Kunden müssen hierbei ausreichenden Abstand halten.
An der Tür dürfen nur Personen arbeiten, die nicht zur Risikogruppe gehören.
Ein chippen der Ausweise erfolgt vorrübergehend nicht mehr.

Täglich prüfen wir, ob ein Verkauf noch weiter gewährleistet werden kann.

Aushang Besuchsverbot.png
Mar 23

Pflege- u. Wohnheime

Diese Regelung gilt für unsere Pflegeheime sowie unsere Wohnhäuser für Menschen mit Behinderungen:

Liebe Besucherinnen und Besucher,

aufgrund der aktuellen Infektionslage gilt zum Schutz unserer Bewohnerinnen und Bewohner sowie unserer Mitarbeitenden bis auf Weiteres ein Besuchsverbot.

In besonderen Ausnahmefällen halten Sie bitte Rücksprache mit der jeweiligen Einrichtungsleitung.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und die reibungslose Zusammenarbeit!

Caritasverband Hagen e.V.

default news
Mar 22

Beratende Dienste

Aktuelle Informationen zur allg. Erreichbarkeit und den Telefonsprechstunden unserer beratenden Dienste:

Allgemeine Erreichbarkeit:

Die Beratenden Dienste können alle über die Personen- und Einrichtungsadressen erreicht werden. Schauen Sie bitte auf unserer Homepage in das Kontakteheft.

 

Alternativ können Sie die folgenden Kontakte nutzen:

Für allgemeine Anfragen und Auskünfte:

02331 / 9184 -0

info@caritas-hagen.de

 

 

Allgemeine Sozialberatung (ASB):

                                                

Tel. 0162 / 2142791  

Aktualisierte Telefonsprechzeiten teilen wir noch mit.

Mail: niewrzol@caritas-hagen.de

 

Für Anfragen für Familien: 

 

Gerade in der aktuellen Zeit, ist es uns wichtig für Familien erreichbar zu sein.

 

Wir wissen, dass Sie hier aktuell ggfs. mehr als sonst Unterstützung benötigen.

 

Auch in Fragen der Betreuung und Begleitung der Kinder zu Hause, Tipps zu Spielen etc. unterstützen wir Sie hier.

 

 

beratung-familie@caritas-hagen.de

 

Eine Krisennummer wird derzeit eingerichtet.

 

Ihre Anfragen werden jeweils an die richtigen Ansprechpartner weitergeleitet.

 

Allgemeine Anfragen an unseren Fachdienst für Migration und Integration:

beratung-migration@caritas-hagen.de

 

Carla Warburg Tel. 0162/2147221

 

Telefonsprechstunden der einzelnen Arbeitsbereiche finden Sie weiter unten.

 

                                   

Telefonsprechstunden im Fachdienst für Intergration und Migration:

Ab sofort bis voraussichtlich 19. April 2020 richten wir telefonische Sprechzeiten für folgende Dienste ein:

Migrationsberatung für Erwachsene (MBE), jeweils 9 - 14 Uhr

Montag (9 – 14 Uhr)               Zeycan Kilic                            0162/1335077

DI – DO (9 – 14 Uhr)              Adrian Habraschka                 02331/9184-37

Freitag (9 - 12 Uhr)                Angela Brettschneider            0172/1650346

 

Regionale Flüchtlingsberatung: Montag bis Donnerstag, 9 - 14 Uhr, Freitag 9 - 12 Uhr:

Simohamed Kimissi   0162/2565923

PaRt, Montag bis Donnerstag, 9 - 14 Uhr, Freitag 9 - 12 Uhr

Daniel Heße               0173/3882956

 

default news
Mar 22

Notbetreuung - AKTUELL

Maßnahmen im Bereich Kita, Großtagespflege und Kindertagespflege

Bitte beachten Sie, dass sich die Bedingungen für Schlüsselpersonen ab dem 23.03.2020 noch einmal ändern!

Die Bedingungen sowie eine aktuelle Liste der Berufsgruppen finden Sie unter www.hagen.de ! Hier finden Sie außerdem FAQ zur Betreuungssituation und die geforderten Formulare zur Arbeitgeberbescheinigung.

Das offizielle Informationsschreiben des Landesministeriums zur Neuregelung der Betreuung (bitte klicken).

 

Maßnahmen im Bereich OGS

Bitte beachten Sie, dass sich die Bedingungen für Schlüsselpersonen ab dem 23.03.202 noch mal ändern!

Die Bedingungen sowie eine aktuelle Liste der Berufsgruppen finden Sie unter www.hagen.de ! Hier finden Sie außerdem FAQ zur Betreuungssituation und die geforderten Formulare zur Arbeitgeberbescheinigung.

default news
Mar 22

Einschränkung der Angebote

Stand 22. März: Gemäß den aktuellen Vorgaben zur Reduzierung sämtlicher Kontakte (vgl. tagesaktuelle Informationen unter www.hagen.de) wurden auch die Angebote des Caritasverbandes auf das notwendigste Maß reduziert. Wir befinden uns weiterhin in enger Abstimmung mit den Behörden. Wir bitten um Verständnis, wenn sich Entscheidungen kurzfristig ändern oder Fragen nicht abschließend geklärt werden können. Dies ist den besonderen Umständen geschuldet. Bei Fragen und Unsicherheiten kontaktieren Sie uns telefonisch, unter der jeweiligen Telefonnummer oder - falls nicht bekannt - unter der Telefonnummer der Geschäftsstelle 02331/91840 oder per E-Mail. Die aktuellen E-Mail-Adressen unserer Einrichtungen befinden sich auf den jeweiligen Unterseiten, unsere allgemeine E-Mail-Adresse ist info@caritas-hagen.de.

Im Folgenden unsere Übersicht zu den bereits ergriffenen Maßnahmen. Bitte leiten Sie diese Information auch an alle, die es betrifft, weiter.

 

Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM)

Die Werkstätten schließen gem. Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW. Auch hier wird ein Angebot für von Schlüsselpersonen betreute Menschen mit Behinderungen eingerichtet. Die genauen Vorgaben entnehmen Sie dem Erlass des Landesministeriums (bitte hier klicken).

 

Maßnahmen in der Geschäftsstelle, Bergstraße 81, Stadtmitte:

Der öffentliche Zugang wird vorläufig geschlossen. 

Offene Sprechstunden der beratenden Dienste werden komplett eingestellt.

Der Fachdienst für Integration und Migration bietet Telefonsprechstunden an. Weitere Informationen auf der Seite des Fachdienstes (bitte hier klicken).

Zugang zu persönlich vereinbarten Terminen nur nach vorherige Terminabsprache. Bitte kontaktieren Sie Ihren Ansprechpartner direkt oder - wenn nicht möglich - über die Zentrale. Telefonnummer der Zentrale: 02331 91840. Die Anrufe werden dann weitergeleitet.

Warenkorbausweise werden zurzeit nicht neu ausgestellt. Zur Ausgabe in den Warenkorbstellen beachten Sie bitte die Regelungen vor Ort. (Vorläufig gilt: Ausgabe fertig gepackter Tüten vor der Tür; alle müssen ausreichend Abstand zueinander halten!)

Diese Regelungen gelten min. bis 19.04.20. Sollte eine Verlängerung der Maßnahmen notwendig sein, werden wir darüber informieren.

 

Maßnahmen im Bereich Kita, Großtagespflege und Kindertagespflege

Ab 16.03.20 werden die Einrichtungen geschlossen. Ab 18.03.20 werden Kinder von Eltern in Schlüsselpositionen betreut. Ab dem 23.03.20 gelten die Neuregelungen des LAndesministeriums (bitte hier klicken).

Schlüsselpersonen sind:

Angehörige von Berufsgruppen, deren Tätigkeit der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dient.

Bitte beachten Sie hierzu die Bedingungen und die aktuelle Liste der Berufsgruppen auf www.hagen.de . Hier sind außerdem FAQ zur Betreuungssituation und die notwendigen Formulare hinterlegt.

Kinder dürfen nicht gebracht werden, wenn sie

Krankheitssymptome aufweisen,

wissentlich in Kontakt zu infizierten Personen stehen, es sei denn, dass seit dem Kontakt mit infizierten Personen 14 Tage vergangen sind und sie keine Krankheitssymptome aufweisen,

sich in einem Gebiet aufgehalten haben, das durch das Robert Koch-Institut (RKI) aktuell als Risikogebiet ausgewiesen ist (tagesaktuell abrufbar im Internet unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html ) es sei denn, dass 14 Tage seit Rückkehr aus diesem Risikogebiet vergangen sind und sie keine Krankheitssymptome zeigen

Hier sind die Eltern in der Verantwortung zu entscheiden, ob die Kinder betreut werden können oder nicht. 

Die Eltern müssen in den Einrichtungen eine Bescheinigung von Ihrem Arbeitgeber vorlegen, dass Sie zu den Schlüsselpersonen gehören!

 

Maßnahmen in den Spielgruppen

Die Angebote werden geschlossen. Eine Notbetreuung erfolgt nicht.

 

Maßnahmen im Bereich MiniCampus

Der MiniCampus wird nach aktueller Einschätzung analog der Spielgruppen komplett geschlossen. Die Bestätigung der Einschätzung durch das Gesundheitsamt wird noch erwartet.

 

Maßnahmen im Bereich OGS

Kinder von Schlüsselpersonen werden weiter betreut, auch hier sind die Bedingungen sowie FAQ unter www.hagen.de aktuell abzurufen.

 

Maßnahmen im Bereich Schulbegleitung

Das Angebot wird mit Schule schließen. Die Mitarbeitenden nehmen Kontakt mit den Eltern auf, sofern diese ihre Kinder in die Betreuung schicken, gehen diese erstmal mit. Auch hier warten wir dann auf die Absprachen mit Schule.

 

Maßnahmen in der Beruflichen Eingliederung  

Die Maßnahmen laufen gem Vorgaben der BA vorläufig weiter. Absprachen zur etwas veränderten Umsetzung (Hygiene etc.) werden vor Ort getroffen.

Teilnehmende dürfen analog der Maßnahmevorgaben Urlaub nehmen.

 

Beratende Dienste

(u.a. Migrationsdienst, Focus, Familienbegleitung, Familienhebammen, Mu-Ki-Kuren, Familienpaten, FUD, Quartiersmanagement, IfD, Unternehmensservice, Betreuungsverein, Fachdienst für Kindertagespflege)

Die Dienste werden auf ein absolut notwendiges Maß begrenzt.

Offene Angebote werden eingestellt.

Offene Türen werden geschlossen, ein Schild mit Kontakthinweisen wird an die Tür gehängt. (siehe Hinweise Geschäftsstelle)

Alle Einrichtungen gewährleisten eine telefonische Kontaktaufnahme.

Kundenkontakte finden nur da statt, wo es sich nicht verschieben lässt bzw. eine Notwendigkeit zum regelmäßigen Kontakt (wie z.B. Hebammen / Kinderschutz / Betreuungsverein) besteht.

Kundenkontakte erfolgen nur auf Termin und unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen.

Erkennbar erkrankte Personen werden nicht hereingelassen.

Es gelten die Hinweise des Epidemie- und Pandemieplanes

 

Integrationssprachkurse

Finden vorrübergehend nicht statt. Gem. Erlass des BAMF werden die Sprachkurse für 14 Tage ausgesetzt und dann voraussichtlich fortgeführt.

 

Warenkorb

Der Warenkorb Wehringhausen wird ab dem 23.03.2020 geschlossen. Der Warenkorb Boele bleibt vorerst geöffnet. Kunden aus Wehringhausen können ausnahmsweise in Boele einkaufen.

 

Kleiderladen

Der Kleiderladen bleibt bis nach Ostern geschlossen.

 

Pflegeheime und Wohnheime:

Aufgrund der aktuellen Infektionslage gilt ein Besuchsverbot ab dem 23.03.2020. In besonderen Ausnahmefällen sprechen Sie bitte die Einrichtungsleitung an.

 

Seniorenbegegnung / Offene Altenhilfe

Die Seniorenbegegnungsstätte St. Johannes und die Angebote sowie der Mittagstisch im Roncalli-Haus bleiben vorläufig geschlossen.

 

Ambulant Betreutes Wohnen

Die Einzelbetreuung wird auf das notwendige Maß reduziert und in diesem Rahmen sichergestellt.

Gruppenangebote finden vorläufig nicht statt.

 

LT 24 extern: Das Angebot der Tagesstruktur für Außenstehende wird vorläufig eingestellt.

 

Ageritas:

Die Belieferung der Kitas läuft dem Bedarf entsprechend weiter.

Der Mittagstisch in der Ma(h)lzeit wird für Personen, die anderweitig nicht versorgt sind, sichergestellt. Es wird ein Menü angeboten, Bestellungen werden bis 10.30 täglich erbeten. Das Menü kann dann ab 12 Uhr abgeholt werden. BewohnerInnen des Werner-Ruberg-Hauses kann Ihr Mittagessen nach persönlicher Absprache zur Wohnung gebracht werden.

mags_corona_plakat_abstand_halten_bunt.pdf
Mar 22

Wichtige Infos

Wichtige Informationen, alle aktuellen Richtlinien und Regelungen hier in Hagen finden Sie finden Sie unter:

Weitere wichtige Informationsquellen:

default news
Mar 14

Schließungen

Schließung der Kindertageseinrichtungen und Schulen aufgrund des Erlasses des Landes NRW im Rahmen der Corona-Pandemie

Wie Sie wahrscheinlich bereits gehört haben, hat das Land NRW entschieden, dass Kitas, Großtagespflegestellen, Kindertagespflegestellen, Schulen z.T. schrittweise geschlossen werden.

Lesen Sie hierzu die Pressemitteilung der Stadt Hagen:

https://www.hagen.de/web/de/hagen_de/01/0101/010101/PM_325824.html

Die Einrichtungen des Caritasverbandes sind hiervon natürlich ebenfalls betroffen.

Nähre Informationen erhalten Sie in Ihrer jeweiligen Einrichtung.

[ Bild: default news ]

Einkaufen, Botengänge und mehr

Familienunterstützender Dienst bietet vorrübergehend ein neues Angebot

 

Wer kann Unterstützung in Anspruch nehmen?

Alte und behinderte Menschen, die derzeit das Haus nicht verlassen können.

 

Was bieten wir an?

  • Einkäufe / Besorgungen von Waren des täglichen Bedarfs

  • Erledigung von Wäsche bzw. Holen und Bringen gereinigter Wäsche von bzw. zur Reinigung

  • Anlieferung von Speisen

  • Übernahme von Botengängen (Apotheke, Post etc.)

  • Organisation und Erledigung von Behördengängen/-angelegenheiten

  • Organisation erforderlicher Arztbesuche

  • Telefonische Kontaktaufnahme, Gespräche und Beratung

 

Wer übernimmt die Kosten?

Die Leistungen sind über Verhinderungspflege und Entlastungsleistungen mit Ihrer Pflegekasse abrechenbar.

 

Wer ist mein Ansprechpartner:

Familienunterstützender Dienst

Sandra Niewrzol

Boeler Kirchplatz 5

58099 Hagen

Tel. 02331 / 7372 661

E-Mail: niewrzol@caritas-hagen.de

 

[ Bild: default news ]

Elternbeiträge

Information für Erziehungsberechtigte zu den Beiträgen im Bereich Großtagespflege, Kindertageseinrichtung, Offener Ganztag oder Gesicherte Halbtagsbetreuung

Die bezahlten Beiträge für die Mittagsverpflegung werden ab dem 16.03.2020 erstattet, sofern Kinder keine Notbetreuung besucht haben. In Fällen in denen wir keine Bankverbindung haben, bitten wir um schriftliche Mitteilung dieser.

Alle Beiträge Mittagstisch und Betreuung werden zunächst ab April ausgesetzt. Bitte beachten Sie dies, wenn Sie Daueraufträge eingerichtet haben. Sollten Beiträge im Voraus gezahlt worden sein, werden diese erstattet.

Sollten die Einrichtungen wieder öffnen dürfen, würden wir ggfs. anfallende Beiträge nachberechnen.

Sie erreichen Ihre jeweiligen Ansprechpartner über die folgenden Wege:

Auf dem Postweg:

Caritasverband Hagen e.V.

Bergstraße 81

58095 Hagen

Tel. 02331 / 91 84 -0

 

Per E-Mail:

Für den Bereich Kindertageseinrichtungen:

Frau Birke: birke@caritas-hagen.de

 

Für den Bereich Großtagespflege:

Frau Berkei: berkei@caritas-hagen.de

 

Für den Bereich Gesichterter Halbtag / OGS:

Frau Wiesemann / Frau Heßelmann: ogs@caritas-hagen.de

[ Bild: default news ]

Wir sind da!

Entgegen mancher falschen Nachrichten sind unsere betreuenden und beratenden Dienste nicht geschlossen. Wir sind weiterhin für die von uns betreuten Menschen da - auch wenn es aus aktuellem Anlass nicht in der gewohnten Form oder in dem gewohnten Ausmaß möglich ist. Aktuelle Änderungen zu unseren Einrichtungen und Diensten veröffentlichen wir hier auf unserer Homepage! Bei Unsicherheiten und Fragen wenden Sie sich bitte an die direkten Ansprechpartner oder die Zentrale (Tel. 02331 91840 bzw. E-Mail info@caritas-hagen.de). 

[ Bild: default news ]

Warenkorb AKTUELL

Corona macht Änderungen bei Verlängerung der Warenkorbausweise nötig

Bestehende Ausweise werden vorläufig automatisch für 6 Monate verlängert. Kunden brauchen dafür nicht extra in die Sprechstunden kommen. Dies gilt zunächst für alle Ausweise, die bis Ende Juni ablaufen würden.


Die Ausweise, die in der Zwischenzeit abgelaufen sind bleiben aktiv.


Der Warenkorb Wehringhausen wird ab sofort geschlossen, die Kunden können vorerst noch im Warenkorb in Boele einkaufen. Kunden aus Wehringhausen gehen ausnahmsweise nach Boele.
Der Warenkorb Boele bleibt zunächst weiter geöffnet, da die Schließung eine besondere Härte für die Personen darstellt. Die Abläufe werden aber für die Zeit der Pandemie verändert:

Die Kunden dürfen den Laden nicht betreten und sollen sich vor der Tür mit deutlichem Abstand aufhalten.
Es wird ein Tisch aufgestellt, auf den bereits fertig verpackte Tüten für die Kunden hingestellt werden.
Diese dürfen sich die Kunden nehmen, sobald der/die Mitarbeitende wieder zurückgetreten ist. Die Kunden müssen hierbei ausreichenden Abstand halten.
An der Tür dürfen nur Personen arbeiten, die nicht zur Risikogruppe gehören.
Ein chippen der Ausweise erfolgt vorrübergehend nicht mehr.

Täglich prüfen wir, ob ein Verkauf noch weiter gewährleistet werden kann.

[ Bild: Aushang Besuchsverbot.png ]

Pflege- u. Wohnheime

Diese Regelung gilt für unsere Pflegeheime sowie unsere Wohnhäuser für Menschen mit Behinderungen:

Liebe Besucherinnen und Besucher,

aufgrund der aktuellen Infektionslage gilt zum Schutz unserer Bewohnerinnen und Bewohner sowie unserer Mitarbeitenden bis auf Weiteres ein Besuchsverbot.

In besonderen Ausnahmefällen halten Sie bitte Rücksprache mit der jeweiligen Einrichtungsleitung.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und die reibungslose Zusammenarbeit!

Caritasverband Hagen e.V.

[ Bild: default news ]

Beratende Dienste

Aktuelle Informationen zur allg. Erreichbarkeit und den Telefonsprechstunden unserer beratenden Dienste:

Allgemeine Erreichbarkeit:

Die Beratenden Dienste können alle über die Personen- und Einrichtungsadressen erreicht werden. Schauen Sie bitte auf unserer Homepage in das Kontakteheft.

 

Alternativ können Sie die folgenden Kontakte nutzen:

Für allgemeine Anfragen und Auskünfte:

02331 / 9184 -0

info@caritas-hagen.de

 

 

Allgemeine Sozialberatung (ASB):

                                                

Tel. 0162 / 2142791  

Aktualisierte Telefonsprechzeiten teilen wir noch mit.

Mail: niewrzol@caritas-hagen.de

 

Für Anfragen für Familien: 

 

Gerade in der aktuellen Zeit, ist es uns wichtig für Familien erreichbar zu sein.

 

Wir wissen, dass Sie hier aktuell ggfs. mehr als sonst Unterstützung benötigen.

 

Auch in Fragen der Betreuung und Begleitung der Kinder zu Hause, Tipps zu Spielen etc. unterstützen wir Sie hier.

 

 

beratung-familie@caritas-hagen.de

 

Eine Krisennummer wird derzeit eingerichtet.

 

Ihre Anfragen werden jeweils an die richtigen Ansprechpartner weitergeleitet.

 

Allgemeine Anfragen an unseren Fachdienst für Migration und Integration:

beratung-migration@caritas-hagen.de

 

Carla Warburg Tel. 0162/2147221

 

Telefonsprechstunden der einzelnen Arbeitsbereiche finden Sie weiter unten.

 

                                   

Telefonsprechstunden im Fachdienst für Intergration und Migration:

Ab sofort bis voraussichtlich 19. April 2020 richten wir telefonische Sprechzeiten für folgende Dienste ein:

Migrationsberatung für Erwachsene (MBE), jeweils 9 - 14 Uhr

Montag (9 – 14 Uhr)               Zeycan Kilic                            0162/1335077

DI – DO (9 – 14 Uhr)              Adrian Habraschka                 02331/9184-37

Freitag (9 - 12 Uhr)                Angela Brettschneider            0172/1650346

 

Regionale Flüchtlingsberatung: Montag bis Donnerstag, 9 - 14 Uhr, Freitag 9 - 12 Uhr:

Simohamed Kimissi   0162/2565923

PaRt, Montag bis Donnerstag, 9 - 14 Uhr, Freitag 9 - 12 Uhr

Daniel Heße               0173/3882956

 

[ Bild: default news ]

Notbetreuung - AKTUELL

Maßnahmen im Bereich Kita, Großtagespflege und Kindertagespflege

Bitte beachten Sie, dass sich die Bedingungen für Schlüsselpersonen ab dem 23.03.2020 noch einmal ändern!

Die Bedingungen sowie eine aktuelle Liste der Berufsgruppen finden Sie unter www.hagen.de ! Hier finden Sie außerdem FAQ zur Betreuungssituation und die geforderten Formulare zur Arbeitgeberbescheinigung.

Das offizielle Informationsschreiben des Landesministeriums zur Neuregelung der Betreuung (bitte klicken).

 

Maßnahmen im Bereich OGS

Bitte beachten Sie, dass sich die Bedingungen für Schlüsselpersonen ab dem 23.03.202 noch mal ändern!

Die Bedingungen sowie eine aktuelle Liste der Berufsgruppen finden Sie unter www.hagen.de ! Hier finden Sie außerdem FAQ zur Betreuungssituation und die geforderten Formulare zur Arbeitgeberbescheinigung.

[ Bild: default news ]

Einschränkung der Angebote

Stand 22. März: Gemäß den aktuellen Vorgaben zur Reduzierung sämtlicher Kontakte (vgl. tagesaktuelle Informationen unter www.hagen.de) wurden auch die Angebote des Caritasverbandes auf das notwendigste Maß reduziert. Wir befinden uns weiterhin in enger Abstimmung mit den Behörden. Wir bitten um Verständnis, wenn sich Entscheidungen kurzfristig ändern oder Fragen nicht abschließend geklärt werden können. Dies ist den besonderen Umständen geschuldet. Bei Fragen und Unsicherheiten kontaktieren Sie uns telefonisch, unter der jeweiligen Telefonnummer oder - falls nicht bekannt - unter der Telefonnummer der Geschäftsstelle 02331/91840 oder per E-Mail. Die aktuellen E-Mail-Adressen unserer Einrichtungen befinden sich auf den jeweiligen Unterseiten, unsere allgemeine E-Mail-Adresse ist info@caritas-hagen.de.

Im Folgenden unsere Übersicht zu den bereits ergriffenen Maßnahmen. Bitte leiten Sie diese Information auch an alle, die es betrifft, weiter.

 

Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM)

Die Werkstätten schließen gem. Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW. Auch hier wird ein Angebot für von Schlüsselpersonen betreute Menschen mit Behinderungen eingerichtet. Die genauen Vorgaben entnehmen Sie dem Erlass des Landesministeriums (bitte hier klicken).

 

Maßnahmen in der Geschäftsstelle, Bergstraße 81, Stadtmitte:

Der öffentliche Zugang wird vorläufig geschlossen. 

Offene Sprechstunden der beratenden Dienste werden komplett eingestellt.

Der Fachdienst für Integration und Migration bietet Telefonsprechstunden an. Weitere Informationen auf der Seite des Fachdienstes (bitte hier klicken).

Zugang zu persönlich vereinbarten Terminen nur nach vorherige Terminabsprache. Bitte kontaktieren Sie Ihren Ansprechpartner direkt oder - wenn nicht möglich - über die Zentrale. Telefonnummer der Zentrale: 02331 91840. Die Anrufe werden dann weitergeleitet.

Warenkorbausweise werden zurzeit nicht neu ausgestellt. Zur Ausgabe in den Warenkorbstellen beachten Sie bitte die Regelungen vor Ort. (Vorläufig gilt: Ausgabe fertig gepackter Tüten vor der Tür; alle müssen ausreichend Abstand zueinander halten!)

Diese Regelungen gelten min. bis 19.04.20. Sollte eine Verlängerung der Maßnahmen notwendig sein, werden wir darüber informieren.

 

Maßnahmen im Bereich Kita, Großtagespflege und Kindertagespflege

Ab 16.03.20 werden die Einrichtungen geschlossen. Ab 18.03.20 werden Kinder von Eltern in Schlüsselpositionen betreut. Ab dem 23.03.20 gelten die Neuregelungen des LAndesministeriums (bitte hier klicken).

Schlüsselpersonen sind:

Angehörige von Berufsgruppen, deren Tätigkeit der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dient.

Bitte beachten Sie hierzu die Bedingungen und die aktuelle Liste der Berufsgruppen auf www.hagen.de . Hier sind außerdem FAQ zur Betreuungssituation und die notwendigen Formulare hinterlegt.

Kinder dürfen nicht gebracht werden, wenn sie

Krankheitssymptome aufweisen,

wissentlich in Kontakt zu infizierten Personen stehen, es sei denn, dass seit dem Kontakt mit infizierten Personen 14 Tage vergangen sind und sie keine Krankheitssymptome aufweisen,

sich in einem Gebiet aufgehalten haben, das durch das Robert Koch-Institut (RKI) aktuell als Risikogebiet ausgewiesen ist (tagesaktuell abrufbar im Internet unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html ) es sei denn, dass 14 Tage seit Rückkehr aus diesem Risikogebiet vergangen sind und sie keine Krankheitssymptome zeigen

Hier sind die Eltern in der Verantwortung zu entscheiden, ob die Kinder betreut werden können oder nicht. 

Die Eltern müssen in den Einrichtungen eine Bescheinigung von Ihrem Arbeitgeber vorlegen, dass Sie zu den Schlüsselpersonen gehören!

 

Maßnahmen in den Spielgruppen

Die Angebote werden geschlossen. Eine Notbetreuung erfolgt nicht.

 

Maßnahmen im Bereich MiniCampus

Der MiniCampus wird nach aktueller Einschätzung analog der Spielgruppen komplett geschlossen. Die Bestätigung der Einschätzung durch das Gesundheitsamt wird noch erwartet.

 

Maßnahmen im Bereich OGS

Kinder von Schlüsselpersonen werden weiter betreut, auch hier sind die Bedingungen sowie FAQ unter www.hagen.de aktuell abzurufen.

 

Maßnahmen im Bereich Schulbegleitung

Das Angebot wird mit Schule schließen. Die Mitarbeitenden nehmen Kontakt mit den Eltern auf, sofern diese ihre Kinder in die Betreuung schicken, gehen diese erstmal mit. Auch hier warten wir dann auf die Absprachen mit Schule.

 

Maßnahmen in der Beruflichen Eingliederung  

Die Maßnahmen laufen gem Vorgaben der BA vorläufig weiter. Absprachen zur etwas veränderten Umsetzung (Hygiene etc.) werden vor Ort getroffen.

Teilnehmende dürfen analog der Maßnahmevorgaben Urlaub nehmen.

 

Beratende Dienste

(u.a. Migrationsdienst, Focus, Familienbegleitung, Familienhebammen, Mu-Ki-Kuren, Familienpaten, FUD, Quartiersmanagement, IfD, Unternehmensservice, Betreuungsverein, Fachdienst für Kindertagespflege)

Die Dienste werden auf ein absolut notwendiges Maß begrenzt.

Offene Angebote werden eingestellt.

Offene Türen werden geschlossen, ein Schild mit Kontakthinweisen wird an die Tür gehängt. (siehe Hinweise Geschäftsstelle)

Alle Einrichtungen gewährleisten eine telefonische Kontaktaufnahme.

Kundenkontakte finden nur da statt, wo es sich nicht verschieben lässt bzw. eine Notwendigkeit zum regelmäßigen Kontakt (wie z.B. Hebammen / Kinderschutz / Betreuungsverein) besteht.

Kundenkontakte erfolgen nur auf Termin und unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen.

Erkennbar erkrankte Personen werden nicht hereingelassen.

Es gelten die Hinweise des Epidemie- und Pandemieplanes

 

Integrationssprachkurse

Finden vorrübergehend nicht statt. Gem. Erlass des BAMF werden die Sprachkurse für 14 Tage ausgesetzt und dann voraussichtlich fortgeführt.

 

Warenkorb

Der Warenkorb Wehringhausen wird ab dem 23.03.2020 geschlossen. Der Warenkorb Boele bleibt vorerst geöffnet. Kunden aus Wehringhausen können ausnahmsweise in Boele einkaufen.

 

Kleiderladen

Der Kleiderladen bleibt bis nach Ostern geschlossen.

 

Pflegeheime und Wohnheime:

Aufgrund der aktuellen Infektionslage gilt ein Besuchsverbot ab dem 23.03.2020. In besonderen Ausnahmefällen sprechen Sie bitte die Einrichtungsleitung an.

 

Seniorenbegegnung / Offene Altenhilfe

Die Seniorenbegegnungsstätte St. Johannes und die Angebote sowie der Mittagstisch im Roncalli-Haus bleiben vorläufig geschlossen.

 

Ambulant Betreutes Wohnen

Die Einzelbetreuung wird auf das notwendige Maß reduziert und in diesem Rahmen sichergestellt.

Gruppenangebote finden vorläufig nicht statt.

 

LT 24 extern: Das Angebot der Tagesstruktur für Außenstehende wird vorläufig eingestellt.

 

Ageritas:

Die Belieferung der Kitas läuft dem Bedarf entsprechend weiter.

Der Mittagstisch in der Ma(h)lzeit wird für Personen, die anderweitig nicht versorgt sind, sichergestellt. Es wird ein Menü angeboten, Bestellungen werden bis 10.30 täglich erbeten. Das Menü kann dann ab 12 Uhr abgeholt werden. BewohnerInnen des Werner-Ruberg-Hauses kann Ihr Mittagessen nach persönlicher Absprache zur Wohnung gebracht werden.

[ Bild: mags_corona_plakat_abstand_halten_bunt.pdf ]

Wichtige Infos

Wichtige Informationen, alle aktuellen Richtlinien und Regelungen hier in Hagen finden Sie finden Sie unter:

Weitere wichtige Informationsquellen:

[ Bild: default news ]

Schließungen

Schließung der Kindertageseinrichtungen und Schulen aufgrund des Erlasses des Landes NRW im Rahmen der Corona-Pandemie

Wie Sie wahrscheinlich bereits gehört haben, hat das Land NRW entschieden, dass Kitas, Großtagespflegestellen, Kindertagespflegestellen, Schulen z.T. schrittweise geschlossen werden.

Lesen Sie hierzu die Pressemitteilung der Stadt Hagen:

https://www.hagen.de/web/de/hagen_de/01/0101/010101/PM_325824.html

Die Einrichtungen des Caritasverbandes sind hiervon natürlich ebenfalls betroffen.

Nähre Informationen erhalten Sie in Ihrer jeweiligen Einrichtung.